Jul 26

Software-Updates: Lytro Illum Firmware 2.0, Lytro Desktop 4.3

Software-Updates: Lytro Illum Firmware 2.0, Lytro Desktop 4.3 Vor kurzem hat Lytro zwei größere Software-Updates mit einer Reihe neuer Features für Lytro Illum und Lytro Desktop veröffentlicht.

Das Update auf Firmware-Version 2.0 der Lytro Illum bringt eine verbesserte, schlankere Touchscreen-Anzeige mit sich, sowie ein anpassbares Menü, Informationen zur tatsächlichen Distanz von Objekten bzw. Refokusbereich, und mehr Platz für die Bildanzeige in Liveansicht und Playback-Modus (inkl. neuem Vollbild-Modus). Continue reading

Jun 08

Lytro Illum: Testbericht nach Drei Wochen Nutzung [Review]

Lytro Illum: Testbericht nach Drei Wochen Nutzung [Review] Sie sieht sexy aus, aber hält sie auch, was sie verspricht? Wir konnten die Lytro Illum Lichtfeldkamera drei Wochen lang testen, und möchten euch mit diesem Review einen besseren Eindruck von Kamera und Software geben.

Grundlagen

Lytro Illum ist der Name der zweiten Lichtfeldkamera aus dem Hause Lytro – und damit der zweiten Lichtfeldkamera für nicht-industrielle Zwecke. Im Vergleich zur ersten Generation, die gelegentlich als “Proof of Concept” gesehen wird, wartet Lytro hier mit einer Kamera für den “kreativen Pionier” auf: Ihr großes 30-250 mm Objektiv bei konstanter f/2.0 Blende, der 40 Megaray-Sensor und der integrierte Snapdragon-Prozessor, der SD-Kartenslot und der Spiegelreflex-Formfaktor zeigen, dass das Zielpublikum nicht länger auf Technikbegeisterte beschränkt ist, sondern der Semi-Professionelle Markt angesprochen werden soll. Das Ganze hat mit derzeit 1.299 Euro aber auch seinen Preis.

Ausgepackt

Die Illum ist einzigartig, und das merkt man schon im Anblick der Verpackung: Entfernt man den Mantel, steht man vor einem schwarzen Kartonwürfel der sich aufklappen lässt und die Lichtfeld-Kamera preisgibt. Continue reading

Apr 17

Apple kauft Array-Camera Hersteller LinX für Bilder in Spiegelreflex-Qualität und Lichtfeld-Technologie

Apple kauft Array-Camera Hersteller LinX für Bilder in Spiegelreflex-Qualität und Lichtfeld-Technologie Apple hatte offenkundig bereits Interesse an Lichtfeldtechnologie, bevor Lytro die erste Generation ihrer Lichtfeldkamera auf den Markt brachte. Ren Ng war Berichten zufolge von Steve Jobs eingeladen, um über das Potential der Technologie zu diskutieren. Die Firma hat auch bereits eigene Entwicklungen aus diesem Bereich patentiert.
Jetzt hat der Tech-Gigant anscheinend seinen nächsten Schritt in Richtung Lichtfeld-Fotografie gemacht: Apple hat den Israelischen Kameramodul-Hersteller LinX gekauft, der sich auf dünne Array-Kameras ähnlich der Pelican Imaging PiCam spezialisiert hat.
LinX verspricht mit seinen “Multi-Aperture” Modulen (sprich: Arraykameras und möglicherweise Lichtfeld-Technologie) vielseitige Kameramodule mit verbesserter Bildqualität (“auf dem Weg zu Spiegelreflex-Performance in dünnen Mobilgeräten”), aber auch zusätzliche Bildinformationen wie z.B. Tiefenkarten.

Continue reading

Apr 14

Amazon.com: Bis zu 88% Rabatt auf Ausgewählte Lytro Lichtfeld-Kameras, Nur Heute

Amazon.com: Bis zu 88% Rabatt auf Ausgewählte Lytro Lichtfeld-Kameras, Nur Heute Kurzer Hinweis: Einer unserer Leser weist darauf hin, dass heute im speziellen “Gold Box Deal” Tagesangebot auf Amazon.com drei ausgewählte Lytro Lichtfeld-Kamera Modelle mit bis zu 88% Rabatt im vergleich zum Listenpreis erhältlich sind.
Das Angebot läuft noch bis zum Ende des Tages (14. April 2015) ist aber leider auf die US-Seite von Amazon.com beschränkt. Wir halten die Augen nach einem ähnlichen Angebot auf Amazon.de offen.

Danke, Todd!

Update: Das Lytro “Red Hot” Model mit 16GB Speicher ist derzeit auch im Deutschen Amazon Store um 54% herabgesetzt, und ab 139 € erhältlich. Danke Tobias!

Apr 04

Magic Leap: Promo-Video Zeigt Mögliche Funktionen von Neuem AR Headset

Rony Abovitz, CEO der geheimnisvollen Startup-Firma Magic Leap, hätte vor kurzem eigentlich bei einer TED-Konferenz in Vancover präsentiert, und Gerüchten zufolge die ein neues Augmented Reality Headset vorgestellt. Kurz vorher musste er seinen Auftritt allerdings absagen. Stattdessen veröffentlichte die Firma ein 90-Sekunden Promo-Video über ein AR-Spiel, das angeblich “derzeit im Magic Leap Büro” gespielt wird, und es sieht ziemlich beeindruckend aus.

Video description: Unfortunately, we couldn’t make it to TED, but we wanted to share one of the things that we’d planned to share at the talk. This is a game we’re playing around the office right now (no robots were harmed in the making of this video).

Continue reading