Nov 30

Lytro Gründer wechselt 2015 zu UC Berkeley Assistenz-Professur

Lytro Gründer wechselt 2015 zu UC Berkeley Assistenz-Professur Ren Ng ist der Name hinter einem wichtigen Schritt in Richtung tragbarer Lichtfeld-Kameras. Nach 8 Jahren, in denen das Ergebnis seiner Dissertation für den Endverbrauchermarkt kommerzialisiert wurde, kehrt der Gründer und Executive Chairman von Lytro im kommenden Jahr zur universitären Forschung zurück.

Ng wird bis zum Sommer 2015 Vollzeit-Vorstandsvorsitzender bei Lytro bleiben, und anschließend eine Assistenz-Professur am Department of Electrical Engineering and Computer Science an der University of California in Berkeley antreten. Continue reading

Nov 30

Light Field Toolbox 0.3: Kompatibilität mit Lytro Illum und Lytro Desktop 4, und mehr

Light Field Toolbox 0.3: Kompatibilität mit Lytro Illum und Lytro Desktop 4, und mehr Donald Danseraus LightField Toolbox ist eine Sammlung von Software-Tools zum Auswerten von Lichtfeld-Daten in Matlab. Das Softwarepaket erhielt vor kurzem ein Update auf Version 0.3, das Kompatibilität für Bilder aus der Lytro Illum und Lytro Desktop 4 mit sich bringt.
LightField Toolbox kann jetzt außerdem Lytro LFP-Dateien direkt öffnen, und neue Funktionen ermöglichen das Einlesen von sogenannten “gantry-style” Lichtfeldern (Lichtfelder, die durch definierte Bewegung einer herkömmlichen Kamera um das Objekt herum aufgenommen werden).

Continue reading

Nov 24

Lytro Meltdown: Illum Kompatibilität nicht vor Frühjahr 2015

Lytro Meltdown: Illum Kompatibilität nicht vor Frühjahr 2015 Wie viele unserer Leser/innen bereits wissen, gibt es auf der Lytro Meltdown Website zahlreiche Detailinfos und eine Reihe von Software-Tools zum Erforschen von Raw- und berechneten Lytro-Bildern. Software wie Lytro Compatible Library, Lytro Compatible Viewer und Lytro Compatible Communicator funktionieren problemlos mit der Lytro-Kamera der ersten Generation, aber nur einige Features unterstützen auch Bilder aus der Lytro Illum.

Autor Jan Kučera beantwortet jetzt die Frage, wann Lytro Meltdown auch mit der Illum kompatibel werden soll – leider ist das aber nicht in der all-zu-nahen Zukunft zu erwarten: Continue reading

Nov 11

Lytro Development Kit ermöglicht Bau Maßgeschneiderter Lichtfeld-Kameras für NASA und Andere

Lytro Development Kit Illustration (endgültige Hardware kann abweichen) - Lytro Development Kit ermöglicht Bau Maßgeschneiderter Lichtfeld-Kameras für NASA und Andere (Bild: Lytro) Nach zwei Kameras für den Einsteiger- und “Pro-Sumer”-Markt hat Lytro jetzt das Lytro Development Kit (LDK) vorgestellt, ein Entwicklungsbausatz der die Technologie für jedermann öffnet. Der Bausatz hat allerdings auch seinen Preis.

“Das Lytro Development Kit wurde für Firmen entwickelt, die die Entwicklung von Lichtfeld-Kameras und -Anwendungen für Bereiche außerhalb der Fotografie erforschen möchten,” heißt es auf der dazugehörigen LDK-Seite:

The Lytro Development Kit (LDK) [...] is designed for companies that want to explore developing custom light field cameras and applications for use cases outside of photography and storytelling. Continue reading

Nov 05

Virtual Reality mit Lichtfeld-Technologie: Magic Leap erhält 542 Millionen Dollar von Google und weiteren Investoren

Virtual Reality mit Lichtfeld-Technologie: Magic Leap erhält 542 Millionen Dollar von Google und weiteren Investoren (Bild: Magic Leap) Eine geheimnisvolle Startup-Firma aus Florida machte vor kurzem weltweite Schlagzeilen damit, eine spektakuläre Investitionssumme für die Entwicklung der nächsten Evolutionsstufe von Virtual Reality gesammelt zu haben. Große Firmen wie Google, Qualcomm Ventures und Andreessen Horowitz haben zusammen mit einer Reihe weiterer Investoren die stolze Summe von 540 Millionen US-Dollar für die Firma Magic Leap zusammengetragen, doch die Öffentlichkeit weiß nicht einmal genau, woran das Unternehmen überhaupt arbeitet.

Die offizielle Presseaussendung in englischer Sprache macht Lust auf mehr: “Magic Leap is going beyond the current perception of mobile computing, augmented reality, and virtual reality. We are transcending all three, and will revolutionize the way people communicate, purchase, learn, share and play.”
“Wir werden die Art, wie Menschen kommunizieren, einkaufen, lernen, teilen und spielen, revolutionieren,” heißt es, doch nähere Details bleiben aus.
Auch die Magic Leap Website verrät nicht viel mehr Infos.

Das Unternehmen arbeitet Berichten zufolge an Dynamischen Digitalen Lichtfeld-Signalen” (kurz Digitales Lichtfeld), einer sogenannten “biomimetischen” Technology die darauf angepasst ist, “wie wir als Menschen natürlich funktionieren”. Was das aber im konkreten Fall genau bedeutet, wird an dieser Stelle nicht näher erklärt.
Technology Review hat etwas nachgegraben, und einige interessante Patentanträge gefunden die uns eine grobe Idee davon geben, wie Magic Leap seine neuen Investoren überzeugen konnte: Continue reading