Apr 02

Avegant: Neues Lichtfeld-Display für bessere Augmented Reality Headsets

Avegant: Neues Lichtfeld-Display für bessere Augmented Reality Headsets (Mockup via RoadtoVR.com)Display-Headset Hersteller Avegant hat ein neues Display angekündigt, das eine “neue Methode zum Erzeugen von Lichtfeldern” nutzt um gleichzeitig mehrere Objekte in verschiedenen Fokusebenen anzuzeigen. Digitale Lichtfelder erzeugen ganz generell diskrete Fokusebenen. Laut Avegant CTO Edward Tang kann die neue Technologie auch zwischen diesen Ebenen interpolieren, um eine “kontinuierliche, dynamische Fokusebene zu erzeigen”. “Wir haben eine völlig neue Methode entwickelt, um Lichtfelder zu erzeugen,” sagt Tang.

Nähere Infos gibt’s in unserem englisch-sprachigen Artikel.

Jul 26

Software-Updates: Lytro Illum Firmware 2.0, Lytro Desktop 4.3

Software-Updates: Lytro Illum Firmware 2.0, Lytro Desktop 4.3 Vor kurzem hat Lytro zwei größere Software-Updates mit einer Reihe neuer Features für Lytro Illum und Lytro Desktop veröffentlicht.

Das Update auf Firmware-Version 2.0 der Lytro Illum bringt eine verbesserte, schlankere Touchscreen-Anzeige mit sich, sowie ein anpassbares Menü, Informationen zur tatsächlichen Distanz von Objekten bzw. Refokusbereich, und mehr Platz für die Bildanzeige in Liveansicht und Playback-Modus (inkl. neuem Vollbild-Modus). Continue reading

Jun 08

Lytro Illum: Testbericht nach Drei Wochen Nutzung [Review]

Lytro Illum: Testbericht nach Drei Wochen Nutzung [Review] Sie sieht sexy aus, aber hält sie auch, was sie verspricht? Wir konnten die Lytro Illum Lichtfeldkamera drei Wochen lang testen, und möchten euch mit diesem Review einen besseren Eindruck von Kamera und Software geben.

Grundlagen

Lytro Illum ist der Name der zweiten Lichtfeldkamera aus dem Hause Lytro – und damit der zweiten Lichtfeldkamera für nicht-industrielle Zwecke. Im Vergleich zur ersten Generation, die gelegentlich als “Proof of Concept” gesehen wird, wartet Lytro hier mit einer Kamera für den “kreativen Pionier” auf: Ihr großes 30-250 mm Objektiv bei konstanter f/2.0 Blende, der 40 Megaray-Sensor und der integrierte Snapdragon-Prozessor, der SD-Kartenslot und der Spiegelreflex-Formfaktor zeigen, dass das Zielpublikum nicht länger auf Technikbegeisterte beschränkt ist, sondern der Semi-Professionelle Markt angesprochen werden soll. Das Ganze hat mit derzeit 1.299 Euro aber auch seinen Preis.

Ausgepackt

Die Illum ist einzigartig, und das merkt man schon im Anblick der Verpackung: Entfernt man den Mantel, steht man vor einem schwarzen Kartonwürfel der sich aufklappen lässt und die Lichtfeld-Kamera preisgibt. Continue reading

Nov 05

Virtual Reality mit Lichtfeld-Technologie: Magic Leap erhält 542 Millionen Dollar von Google und weiteren Investoren

Virtual Reality mit Lichtfeld-Technologie: Magic Leap erhält 542 Millionen Dollar von Google und weiteren Investoren (Bild: Magic Leap) Eine geheimnisvolle Startup-Firma aus Florida machte vor kurzem weltweite Schlagzeilen damit, eine spektakuläre Investitionssumme für die Entwicklung der nächsten Evolutionsstufe von Virtual Reality gesammelt zu haben. Große Firmen wie Google, Qualcomm Ventures und Andreessen Horowitz haben zusammen mit einer Reihe weiterer Investoren die stolze Summe von 540 Millionen US-Dollar für die Firma Magic Leap zusammengetragen, doch die Öffentlichkeit weiß nicht einmal genau, woran das Unternehmen überhaupt arbeitet.

Die offizielle Presseaussendung in englischer Sprache macht Lust auf mehr: “Magic Leap is going beyond the current perception of mobile computing, augmented reality, and virtual reality. We are transcending all three, and will revolutionize the way people communicate, purchase, learn, share and play.”
“Wir werden die Art, wie Menschen kommunizieren, einkaufen, lernen, teilen und spielen, revolutionieren,” heißt es, doch nähere Details bleiben aus.
Auch die Magic Leap Website verrät nicht viel mehr Infos.

Das Unternehmen arbeitet Berichten zufolge an Dynamischen Digitalen Lichtfeld-Signalen” (kurz Digitales Lichtfeld), einer sogenannten “biomimetischen” Technology die darauf angepasst ist, “wie wir als Menschen natürlich funktionieren”. Was das aber im konkreten Fall genau bedeutet, wird an dieser Stelle nicht näher erklärt.
Technology Review hat etwas nachgegraben, und einige interessante Patentanträge gefunden die uns eine grobe Idee davon geben, wie Magic Leap seine neuen Investoren überzeugen konnte: Continue reading

Oct 13

Geometrische Kalibrierung von MLA-basierten Lichtfeld-Kameras auf Basis von Linien-Charakteristika in RAW-Bildern

Geometrische Kalibrierung von MLA-basierten Lichtfeld-Kameras auf Basis von Linien-Charakteristika in RAW-Bildern (Bild: Bok et al. 2014) Die richtige Kalibrierung ist ein wichtiger Bestandteil von Lichtfeld-Fotografie: Sowohl Bildauswertung als auch Bildqualität profitieren maßgeblich, wenn die physikalischen Eigenschaften der Kamera bekannt sind. Genauer gesagt können mit Hilfe geometrischer Informationen über die Mikrolinsen in einer Lichtfeld-Kamera auf Mikrolinsen-Basis genauere Tiefenkarten mit weniger Fehlern erzeugt werden.

Yunsu Bok und Kollegen vom Korean Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) haben jetzt eine neue Methode für die geometrische Kalibrierung vor, die – im Gegensatz zu konventionellen Methoden – nicht auf die Auswertung von Sub-Bildern angewiesen ist. Stattdessen werden Linien-Charakteristika und in weiterer Folge geometrische Parameter direkt aus RAW-Bildern berechnet. Continue reading